accessories

Jeder, der Gewicht verlieren will, setzt am besten auf eine vitale Ernährung sowie auf sportliche Betätigung. Nur um ideal die Fettverbrennung anregen zu können, gibt es auch hier einiges zu beachten. Deshalb eignen sich bestimmte Sportarten besser wie andere, um den leidigen Fettpolstern den Krieg anzusagen. Selbst unter den Nahrungsmitteln existieren wahre Stoffwechselbeschleuniger. Am weitreichendsten ist eine Kombination der beiden Areale.

Allerlei Sportvarianten, jede Menge Effekte

Gleichmäßiger Sport ist ein Identifikator, um die Kalorienverbrennung in Ganz zu bringen. So hat an erster Stelle ausdauernder Sport imposante Konsequenzen auf den Kalorienverbrauch.

Im Check: Die Wirksamkeit der beliebtesten Sportarten gegen Fett.

Unübertroffener Gewinner zwischen den sportlichen Fettburnern ist der Dauerlauf. Der Kalorienverbrauch während des Laufens lag in einer Stunde bei ungefähr 575 kcal..
Auf dem nächsten Platz befindet sich der Schwimmsport mit einer Verbrennung von 484 Kalorien in 60 Minuten. Schwimmen hilft dabei auf keinen Fall bloß beim Fettverbrennen, sondern gleichermaßen auch beim Aufbau der Muskeln und sorgt damit für einen erotischen, festen Körperbau.
Auf dem nächsten Platz hat sich das Radfahren aufgezeigt, das einen Verbrauch von 333 in 60 Minuten vorweist. Fahrradfahren braucht mehr Zeit und Geld, ist dagegen dynamischer wie auch abenteuerlicher. Einen umfassenden Überblick in Bezug auf den Stoffwechsel der separaten Sportarten können Sie der Aufzählung ablesen.

Knappes, intensives Training im Krieg gegen Hüftgold

Permanent das gleiche Tempo zu halten, ist besonders nutzlos, für den Fall, dass es darum geht, möglichst eine Menge Fettdepots im Verlauf der Bewegung loszuwerden. Effektiver ist konträr dazu das hochkonzentrierte Intervalltraining; eine Verfahrensweise, die sich durch abwechselnde Lockerungs- und Anspannungsphasen definiert. Einige Tests ergaben, dass eine knappe, intensive Bemühung kombiniert mit Entspannung in kürzerer Zeit die selbe Folge erzielt, wie mit einem viel längeren Training in mäßigem, permanent gleichbleibendem Tempo.

Wir stellen einige Intervalltrainingsmöglichkeiten vor, die bei Ihnen zu hundert Prozent die Kilos dahinschmelzen lassen:

Doch nicht bloß ausdauernder Sport hilft Ihnen dabei, die gehassten Kilos loszuwerden. Auch die Muskeln sind ein vortrefflicher Fettverbrenner. Je mehr Muskelmasse ein Mensch besitzt, desto größer ist sein Grundumsatzvolumen und infolgedessen ebenso der Fettverbrennungseffekt. So verbrauchen Muckis auch in Erholungsphasen Fett. Auch vermeidet eine reichlich trainierte Muskulatur die Kalorienspeicherung. Außer regelmäßigem Ausdauertraining sollten Sie somit auch auf Krafttraining setzen, um den Fettpolstern zu Leibe zu rücken. Fitnessgeräte sind hierfür nicht zwingend vonnöten. Auch Pilates, professionelle Seminare oder kleine Trainingseinheiten im Alltagstrott können Ihren Muskelaufbau begünstigen.

Weitere Artikel lesen