aero-frame-s7-matte-black

Wer gewicht verlieren mag, setzt am ehesten auf eine gesunde Ernährung ebenso wie auf Sportaktivitäten. Doch um bestmöglich die Verbrennung von Fett animieren zu können, ist dabei vieles zu beachten. So wirken spezifische sportliche Aktivitäten besser wie andere, um den störenden Pölsterchen den Kampf zu erklären. Selbst bei den Lebensmitteln existieren richtige Fatburner. Die optimalste Fatburner Kombination schafft man am Besten aus beidem.

Sport und Sportart sind auf keinen Fall das gleiche

Fortdauernde Bewegungen sind das vielversprechendste Mittel, um Kalorien zu verbrennen. Deshalb hat vordergründig Ausdauersport große Wirkungen auf den Kalorienverbrauch.

Im Test: Die Leistungsfähigkeit der beliebtesten Sportarten zum Abbauen von Kalorien.

Die Nummer 1 der Sportarten, welche am meisten Fett verbrennen, ist nach wie vor das Laufen. Circa 593 Kalorien blieben bei dem Laufsport pro Std. auf der Strecke.
Unmittelbar hinter Laufsport liegt in unserem Vergleich das Schwimmen mit 458 Kcal. pro Stunde. Schwimmsport ist dabei auf keinen Fall bloß ein idealer Abnehmsport, es sorgt ebenso für eine gleichmäßige Kräftigung der Muskulatur und formt einen straffen Körper.
Ebenfalls enorm wirkungsvoll ist Rad fahren mit einem Verbrauch von 389 Kcal. in 60 Minuten. Rad fahren ist zwar im Gegensatz zum Laufsport eine Prise zeit- und preisintensiver, hierfür aber vielfältiger beziehungsweise schneller. Einen genauen Überblick in Bezug auf den Metabolismus der einzelnen Sportarten können Sie der Auflistung ablesen.

Knappe, konzentrierte Workouts für die ideale Verbrennung von Fett

Immer die gleiche Schnelligkeit zu halten, ist zutiefst wirkungslos, für den Fall, dass es darum geht, möglichst zahlreiche Kalorien im Verlauf der Bewegung zu verheizen. Viel effektiver ist das sog. Intervalltraining, bei dem eine Trainingseinheit in verschiedene Perioden mit verschiedenartiger Belastungsintensität geteilt wird. Mehrere Studien führten zu dem Resultat, dass eine knappe, konzentrierte Anspannung kombiniert mit Ruhephase in kürzerer Zeit das gleiche Ergebnis hervorbringt, als weit längere Trainingsphasen mit gleichbleibender Geschwindigkeit.

Wir stellen verschiedene Intervalltrainingsmethoden vor, die bei Ihnen garantiert die Fettpölsterchen dahinschmelzen lassen:

Jedoch nicht bloß ausdauernde Betätigungen sind hilfreich, um Gewicht zu verlieren. Auch die Muskeln sind ein herausragender Fettverbrenner. Denn umso mehr Muskulatur ein Mensch besitzt, desto größer ist sein Grundumsatzvolumen und deswegen ebenfalls der Oxidationseffekt. Deshalb verbrauchen Muckis auch in Erholungsphasen Kalorien. Ebenso vermeiden ausgezeichnet aufgebaute Muskeln die Ansammlung von Fett. Außer regulärem Ausdauertraining sollten Sie daher auch auf Krafttraining bauen, um den Kilos zu Leibe zu rücken. Dazu müssen Sie auf keinen Fall zwangsläufig an Fitnessgeräten sporteln. Auch Body Pump, gezielte Seminare oder kleine Übungen im Alltagstrott können Ihre Muskulatur begünstigen.

Weitere Artikel lesen