aero-frame-s7-matte-black

Neues Jahr, neues Glück: Irgendwann sollte es nämlich funktionieren! Möglicherweise mit Intermittent Fasting, auch Kurzzeit- und intermittierendes Fasten genannt Bei der Vorgehensweise wird ein Unterschied gemacht zwischen Tageszeiten, zu welchen Du schlemmern kannst, und Perioden, an welchen Du nichts isst.

Der neumodische Diätstil verspricht ein schöneres Körperempfinden, eine gesteigerte Gesundheit und einen Traumbody – ganz ohne den weit verbreiteten Jojo-Effekt.

​Fasten ist übrigens keinesfalls eine fabrikneue Entdeckung: Schließlich spielt das Fasten, bspw. auch in unzähligen unterschiedlichen Glaubensrichtungen, eine schwerwiegende Rolle, um den Geist zu säubern. Intermittent Fasting ist auch eher eine Aufbesserung der gebräuchlichen Ernährungsumstellungen und formt sich darum zu einem neuen Trend.

Teilzeitfasten und seine Möglichkeiten

Für das Intervallfasten existieren viele Möglichkeiten der Ausführung. Teilzeitfasten bedeutet, dass bei Diät sowie Nahrungsaufnahme gesprungen wird, anstatt mehrere Tage nichts mehr zu mampfen. Mit Hungern hat Intermittierendes Fasten folglich wenig zu tun, es geht in diesem Fall nur um einen zeitlich beschränkten Zeitraum, in dem auf Nahrungsaufnahme verzichtet wird.

Die Alternativen das Teilzeitfasten auszuüben sind unterschiedlich. Im Weiteren findest Du Erläuterungen zu den separaten Methoden.

Der 16-8-Takt des Intermittent Fasting

8 Wochen lang finden die Mahlzeiten hierbei in einem Abstand von 8 Std. statt. Die übrigen sechszehn Std. am Tag wird gefastet. Die sogenannte Warrior-Diät ist ähnlich aufgebaut, doch hat man bei dieser Art und Weise bloß vier Stunden Zeit Essen zu sich zu nehmen und zwanzig Std. Unterbrechung.

Periodisches Tagesfasten

​Eine mehr im amerikanischen Gebiet bekannte Variante ist bekannt als „every other day diet“, kurz EOD (zu Deutsch: „Jeden zweiten Tag Diät“) oder auch ADF – „alternate day fasting“.

Jemand, der nach dem „Eat Stop Eat“-Prinzip handelt, soll über 24 Stunden ganz normal futtern und fastet die folgenden vierundzwanzig Stunden eisern.

5-2-Vorgehen

Eine andere Variante der Phasendiät ist nachfolgende: An fünf Tagen der Woche wird völlig üblich gegessen, an zwei Tagen wird gefastet.

Bei dem Teilzeitfasten gilt weiterhin permanent, dass ein Mann sich im Verlauf der Fastenzeit auf 600 kcal am Tag und eine Dame auf fünfhundert Kalorien einschränken sollte. Ganz egal, für welches Fasten-Schema ihr euch zuletzt entscheidet – bedeutend ist, dass ihr euch exakt an den Plan haltet.

Jo-Jo-Effekt war vorgestern – Ab sofort wird „TEILGEFASTET“

Insbesondere Diätanfänger machen des Öfteren den Fehler, dass sie sich hinter dem überstandenen Fastenintervall mit allem möglichen Essen voll stopfen. Die Ursache ist darin begründet, dass es am Anfang zu beträchtlichen Appetitanfällen kommen kann.

In Folge dessen kommt es zum beängstigenden Jo-Jo-Effekt. An den üblichen Tagen solltest Du somit darauf achten, den Tagesbedarf an Fett nicht zu übertreten.

Des Weiteren solltest Du dich ohne Frage ausgeglichen ernähren. Auf Fastfood und Süßigkeiten soll weitgehend verzichtet werden, weil das ungesunde Essen die guten Ergebnisse des Abnehmens herabsetzen oder sogar aufheben kann.
Gewiss solltest Du dir auch deutlich machen, dass dein Körper sich keinesfalls von Luft und Liebe nähren kann. Jemand, der die Diätperioden zu lange macht und in den Essensetappen nur gering Vitamine, Mineralien und Eiweiße einnimt, verursacht einen Mangel.

Ebenso in diesem Zusammenhang gilt also: Ernähre Dich ausgeglichen und führe deinem Körper alle relevanten Nährstoffe zu, sodass Du dir nicht schadest. Bist Du dir nicht sicher, so frage zur Vorsicht bei einem Allgemeinmediziner oder einem Diätexperten nach.

Weitere Artikel lesen