aerofix-cycles-fixie-bikes

Wie bereits angemerkt, ist hartnäckiges Fettgewebe physiologisch betrachtet subkutanes Körperfett, was sich ,trivial ausgedrückt, bloß außergewöhnlich lange hält. Wir Sport- und Ernährungs-Fanatiker sehen festsitzende Fettpolster meist als größte Problemzonen. Einige sind sicher bereits mal an dem zähen Hüftgold gescheitert, als sie Fett verbrennen wollten und man hat sich dann mit dem mageren Gelingen abgefunden.

Mit Low Carb erreicht man meist bessere Fortschritte als mit Low Fat.

Welche Person hat eigentlich Vorstellungen, wie man den Insulinpegel ziemlich leicht senken kann? Hat irgendjemand die Reduzierung der Zuckerzufuhr genannt? Das ist schon mal mehr als positiv! Das ist ein fantastischer Vorsprung bei der Ernährungsweise.

Speziell dann, wenn eine Person eine Menge festsitzendes Fettgewebe besitzt. Wer Kohlenhydrate reduziert, vermindert somit die Insulinausschüttung und hat präzis den richtigen Schritt gemacht, wenn man die Problemzonen loswerden will. Wer es nun noch völlig perfekt machen will, achtet zusätzlich auch noch auf seine Proteinzufuhr.

Immerhin gibt es durchaus Eiweiße, die relativ leicht den Insulinspiegel in die Höhe treiben. Man sollte auf Eiweiße achten, die nur nach und nach verstoffwechselt werden und die sich am unteren Limit der Proteinversorgung ansiedeln, die man braucht, anstatt auf das obere Limit zu gehen. Wer die Carbs und die Proteine senkt, muss das Defizit auch ausbalancieren. Und weil Fett der einzige Nährstoff mit praktisch keinem Einfluss auf die Insulinausschüttung ist, stellt Nahrungsfett die perfekte Lösung in diesem Anwendungsbereich dar.

Wer seinen Insulinpegel reduzieren will, muss demnach Nahrungsfett und eine gewisse Portion an Eiweißen, wie auch eine nur geringe Portion an Zucker zu sich nehmen und das nur für eine bestimmte Zeit. Wer das begreifen kann, wird auch leichter begreifen, dass viele Personen die „Anabolen Diät“ leichter durchhalten als die kohlenhydratreiche Diät. Doch das ist nicht das einzige Plädoyer für eine kohlenhydratarme Ernährungsweise, wie wir noch herausfinden werden.

Weitere Artikel lesen