cheap-fixie-bike-for-sale

Jeder, der Pfunde verlieren möchte, setzt am ehesten auf eine gesunde Ernährung ebenso wie auf sportliche Betätigung. Doch um bestmöglich die Fettverbrennung ankurbeln zu können, ist auch hier einiges zu beachten. Etwa, dass bestimmte Sportmöglichkeiten einen besseren Erfolg gewährleisten, als andere, um überflüssigen Kilos den Kampf anzusagen. Selbst im Bereich der Nahrung existieren wahrhafte Kalorienverbraucher. Am wirksamsten ist die Verknüpfung der genannten Teilbereiche.

Jede Sportliche Betätigung wirkt verschiedenartig

Wiederkehrender Sport ist der Weg, um die Fettverbrennung anzuregen. Daher hat an erster Stelle Ausdauersport große Wirkungen auf die Fettoxidation.

Wir haben die beliebtesten Sportarten auf ihren Metabolismuseffekt untersucht.

Unübertroffener Champion bei den sportlichen Fettburnern ist das Joggen. In etwa 597 Kalorien blieben beim Joggen pro Std. auf der Strecke.
An zweiter Stelle liegt die Sportart Schwimmen mit einer Verbrennung von 426 Kcal. in der Stunde. Schwimmen ist dabei auf keinen Fall nur ein perfekter Fatburning-Sport, er ist auch verantwortlich für eine stetige Kräftigung der Muskulatur und formt einen festen Körper.
Als nächstes hat sich der Radsport aufgezeigt, welches einen Verbrauch von 332 kcal. in 1h erzielt. Radeln ist wohl in der Gegenüberstellung zum Laufen einen Tick zeit- und kostenintensiver, hierfür jedoch vielfältiger und actionlastiger. Eine eingehende Zusammenfassung, wie Sportvarianten die Fettoxidation anregen, finden Sie in unserer Tabelle.

Präzise sowie intensiv heißt der Weg zum Glück

Ewig die selbe Geschwindigkeit einzuhalten, ist außerordentlich erfolglos, für den Fall, dass es darum geht, möglichst eine Menge Fettdepots während der Bewegung loszuwerden. Vielversprechender ist im Gegensatz dazu das hochkonzentrierte Intervalltraining; eine Technik, die sich durch wechselnde Lockerungs- sowie Anspannungsphasen definiert. Verschiedene Experimente führten zu dem Resultat, dass eine kurze, intensive Anspannung kombiniert mit Entspannung in kurzer Zeit den selben Effekte erreicht, als wesentlich längere Traingszeiten mit konstanter Schnelligkeit.

Im weiteren Verlauf die individuellen Intervalltrainingsmethodiken zur effektiven Fettverbrennung in der Zusammenfassung:

Aber nicht nur ausdauernde Betätigungen sind hilfreich, um Gewicht zu verlieren. Sogar Muskeln sind ein geeigneter Kalorienverbraucher. Je größer der Anteil an Muskulatur am Körper, desto besser verhält sich der Kalorienverbrauch und damit ebenso die Verbrennung von Fett. Auf diese Weise verbrauchen Muckis auch im Ruhezustand Kalorien. Zusätzlich vermeiden besonders aufgebaute Muskeln die Ansammlung von Fett. Neben wiederholendem Ausdauertraining sollten Sie folglich auch auf Krafttraining setzen, um den Fettpolstern zu Leibe zu rücken. Sportgeräte sind hierfür nicht zwingend vonnöten. Auch Body Pump, gezielte Seminare oder kleine Übungen im Alltag können Ihre Muskulatur begünstigen.

Weitere Artikel lesen