fixie-gear

Wie schon bemerkt, ist hartnäckige Fettmasse physiologisch betrachtet unter der Haut liegendes Fettgewebe, was sich einfach nur außergewöhnlich hartnäckig hält. Wir Sport- und Ästhetik-Fanatiker sehen festsitzendes Fettgewebe meistens als zentrale Problemzonen. Vielleicht ist der eine oder andere eventuell auch schon einmal mit seinen Diätbemühungen an gerade jenen Bereichen gescheitert und hat sich als Folge unvermittelt doch mit weniger Gelingen zufrieden geben müssen, als eigentlich beabsichtigt war – und das nur, weil man an diesen widerspenstigen letzten Fettpolstern buchstäblich zermürbt ist. Aber an was liegt das nun?

Man verwendet zu oft High Carb aber sollte stattdessen lieber auf Lowcarb bauen!

So, dann starten wir einmal mit dem Einfachsten: Finger nach oben, wer eine Vorstellung hat, auf welche Art man den Insulinpegel senken könnte!? Irgendwer? Hat irgendwer die Reduktion der Zuckerzufuhr vorgeschlagen? Dies ist wirklich mehr als positiv! Dies ist ein prima Pluspunkt bei der Ernährungsweise.

Speziell dann, wenn eine Person eine Menge festsitzendes Körperfett besitzt. Wer also seine Zuckerzufuhr vermindert und begleitend dadurch auch die Insulinausschüttung senkt, ist auf dem besten Weg zum Kampf gegen die Fettpolster. Und wer noch perfekter auf den Körper einwirken will, muss auch die Eiweißzufuhr einkalkulieren.

Immerhin gibt es durchaus Eiweiße, die ziemlich einfach den Insulinpegel in die Höhe schießen lassen. Idealerweise fokussiert man sich also auf Eiweißlieferanten, die nur langsam verarbeitet werden und siedelt sich eher am unteren Limit der notwendigen Proteinzufuhr an, anstatt an der oberen Grenze. Wer die Kohlenhydrate und die Proteine senkt, muss den Mangel auch ausbalancieren. Fett hat keinen Einfluss auf den Insulinspiegel und somit ist der Nährstoff eine perfekte Lösung.

Um den Insulinspiegel zu mindern müssen wir also viel Fett, moderate Portionen an Eiweiß und nur niedrige Portionen an Zucker essen – jedenfalls fürs Erste. Wer dies begreifen kann, wird auch leichter begreifen, dass zig Menschen die „Anabolic Diet“ einfacher mitmachen als die kohlenhydratreiche Diät. Aber dies ist nicht der einzige wichtige Punkt, wenn es um die zuckerarme Ernährungsweise geht, aber eben ein außergewöhnlich Wichtiger!

Weitere Artikel lesen